Sachbuchbereiche

73702 Treffer

Sortieren:
Medium
Verfügbarkeit
Autor
Stichwort
Brecht, P. R.
Die Ruinen des Zisterzienserklosters Chorin werden in diesem Buch zeichnerisch dargestellt.Das Kloster Chorin war schon im 19. Jahrhundert ein Ziel von Wanderern und Reisenden vor allem aus Berlin. Seine Ruinen waren landesweit bekannt und inspirierten sogar den preußischen Baumeister Karl Friedrich Schinkel die Ruinen zu erhalten. P. R. Brecht besuchte die Klosterruinen 1833 mehrmals und fertigte rund 80 Zeichnungen samt eines Gesamtgrundrisses an. Diese Zeichnungen geben einen detaillierten Blick auf die Ruinen der damaligen Zeit wieder. Komplementiert werden die Zeichnungen durch eine Einleitung in die Geschichte des Klosters Chorin samt Auszügen ausgewählter historischer Urkunden.
Mehr lesen
9,95 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Pichler, Harald
Wovon hängt es ab, ob ich trotz eigener Unsicherheiten einen Sinn in meinen persönlichen Herausforderungen sehe? Dieses Buch zeigt konkrete Wege zu einer inneren Gelassenheit und Selbstwirksamkeit auf. Wir Menschen reflektieren, bewerten und können dann über unsere Haltung und unsere daraus folgenden Handlungen entscheiden. Sinnerfüllung in der Arbeit ist einer der wichtigsten Motivations- und Resilienz-Faktoren. Sinn motiviert und macht belastbar. Ein unerfülltes Sinn-Bedürfnis hingegen demotiviert und macht krank. Freude im Job finden wir also weniger durch Selbstverwirklichung als vielmehr durch eine Ausrichtung auf jemanden oder etwas, das außerhalb von uns selbst liegt. Diese Selbst-Transzendenz hilft uns, unsere Arbeit zu erledigen, selbst dann, wenn sie uns keinen Spaß macht. Diese bewusste Entscheidung zur Selbstgestaltung macht sogar bei unabänderlichen, schwierigen Rahmenbedingungen (Chef, Kollegen, Kunden, Bürokratie) eine Sinnverwirklichung möglich, bewirkt Souveränität und Gelassenheit und hat eine nachweislich positive Auswirkung auf die Gesundheit.
Mehr lesen
17,00 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Stähli, Albert
Elite ist nicht Macht, sondern Können. Erwartungen an die Elite von heute. Prägnant und lehrreich. Für alle, die wissen wollen, was es von den antiken Griechen zu erinnern und bewahren gilt. Und ganz besonders für alle Nichtdemokraten! Im Athen des fünften vorchristlichen Jahrhunderts wurde die Demokratie erfunden. Und auch noch heute sind die Herrschaftsverhältnisse, auf die wir uns demokratisch verständigt haben, gar nicht so viel anders als zu den Lebzeiten von Solon, Kleisthenes und Perikles. Damals wie heute befand eine Elite über die Geschicke ihrer Bürger und brachte Wohlstand und Gerechtigkeit. Mit dem Unterschied, dass die Elite in der Antike nicht die Machtverhältnisse widergespiegelte, sondern von den Bürgern nach deren Fähigkeiten gewählt wurde. Es ist höchste Zeit, an dieses Erbe zu erinnern, mahnt Albert Stähli im ersten Band seiner neuen Trilogie (" Römer" und "Perser", erscheinen 2018/19). Lebendig schildert er, wie inmitten ständigen Kriegsgetöses kluge Denker um das Plazet des Volkes warben - ein Wettstreit der Worte gegen den der Waffen.
Mehr lesen
20,00 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Villiger, Kaspar
Welchen Stellenwert hat der Zufall im politischen Geschehen? Wie weit beeinflussen einzelne Persönlichkeiten den Gang der Geschichte? Was hat es mit dem Ruf nach dem "starken Mann" auf sich? Warum ist Führung in der Demokratie so mühsam, und warum ist vielleicht gerade diese Mühsal ein Segen? Der Autor schöpft aus seinem grossen Erfahrungsschatz, den er als Unternehmer, Verwaltungsrat, Parlamentarier und Bundesrat gewonnen hat. Besonders am Herzen liegt ihm die wertorientierte Führung. Denn erfolgreiches Wirtschaften und erfolgreiche Politik basieren auf Vertrauen. Dafür ist die Tugend der Wahrhaftigkeit gerade im Zeitalter von Fake News und Alternative Facts unabdingbar.
Mehr lesen
29,00 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Huber, Herbert
In 60 Jahren "Tanz mit der Gastronomie" ist wohl das eine oder andere Küchengeflüster herumgegangen und es ist die eine oder andere Suppe gekocht worden, die dann auch ausgelöffelt werden musste: "Geschichten und Gekochtes" ist ein Buch für Menschen vom Fach und für solche, die ein bisschen etwas von Lust und Frust des Gastgewerbes verstehen. Es ist aber auch ein Buch für Menschen, die genussfreudig und mit etwas augenzwinkerndem Humor gepfeffert auf und über den Tellerrand schauen wollen. In seinen "Geschichten" nimmt Herbert Huber den Leser mit in die aufregende Welt der Gastronomie von damals und heute. Die Faszination hat schon in Mutters Küche seinen Anfang genommen und findet in seiner Kolumnensammlung die journalistische Verfeinerung. Dass sich Journalismus mit der richtigen Mahlzeit stets besser verdauen lässt, beweist der zweite Teil "Gekochtes" und die zahlreichen gluschtigen Rezepte wortwörtlich abgeschmeckt. Und stets mit "Gehuber" gespickt.
Mehr lesen
30,00 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Wätzoldt, Michael
Hans Joachim Grueneberg war ein preußischer Infanterieoffizier, der am 27. März 1890 in Saarburg in das IR-97 als Offiziersanwärter eintrat. Fast sein ganzes weiteres militärisches Leben sollte sich in diesem Regiment abspielen, bis er es 1916/17 an der Ostfront schließlich mehrfach vertretungsweise als Kommandeur befehligte. Das IR-97 bereitete sich dort im Bestand der 59. Infanteriebrigade (42.ID, XXI.AK) darauf vor, an einer die Russen ablenkenden Angriffsoperation im Nordosten Russisch-Polens teilzunehmen. Die Bedeutung des vorliegenden Tagebuches liegt vor allem darin, den im Verhältnis zum Krieg an der Westfront bislang etwas stiefmütterlich behandelten Krieg im Osten aus dem speziellen Blickwinkel eines deutschen Bataillonskommandeurs zu beschreiben. Trotzdem sich das IR-97 im Frühsommer, Sommer und Herbst 1915 nicht im Zentrum der großen deutschen Durchbruchsoperation von Gorlice und Tannenberg befand, dürften gerade diese Monate des Jahres 1915 für Major Grueneberg den Höhepunkt in seinem militärischen Leben dargestellt haben. Selbst die reichhaltige Bebilderung - 188 Originalaufnahmen - des vorliegenden Kriegstagebuches kann mitunter als ein zeithistorisches Dokument dienen, etwa die Aufnahme des vom IR-97 passierten russischen Grenzbahnhofes Wirballen, des langjährigen Dienstortes des aus der deutsch-russischen Geheimdienstgeschichte gut bekannten Obersten Mjassojedoff.
Mehr lesen
19,00 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
D. González de Reufels / R. Greiner / S. Odorico / W. Pauleit
Die Idee, Film als Forschungsmethode zu nutzen, ist so alt wie das Medium selbst. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts diente den Brüdern Lumière ihr Kinematograph zu naturwissenschaftlicher und medizinischer Forschung. Siegfried Kracauer wiederum verortete den Film im Grenzbereich zwischen Wissenschaft und Kunst. Seit einiger Zeit hat sich in der Filmwissenschaft das "Video-Essay" etabliert, das die klassisch schreibende Tätigkeit des Faches audiovisuell erweitert. Diese kleine Form des forschenden Films und ähnliche Ansätze zielen nicht nur auf eine Ästhetisierung von Wissenschaft, sondern auch auf eine Kritik wissenschaftlich-medialer Beobachtung. Die Beiträge loten aus, wie mit Film heute und in der Vergangenheit forschend gearbeitet wird und wurde. Es geht um filmische Produktionsforschung, das Verhältnis von Film und Geschichtswissenschaft sowie um Denkansätze, die eruieren, wie Räume und Orte filmisch erschlossen werden können. Reflexionen über ästhetische, ethnografische und dokumentarische Verfahren werden von Überlegungen zur Methodologie des wissenschaftlichen Films und zum Verhältnis von Naturwissenschaft und Geschichte begleitet. Im Mittelpunkt steht hierbei die Frage, wie Film zur Aneignung und zur Sichtbarmachung dient, aber auch, wie er Methode einer sinnlichen Philosophie und Ausgangsort für Expeditionen sein kann. Mit Beiträgen von: Alejandro Bachmann, Philipp Blum, Philip Cartelli, Paolo Favero, Lily Ford, Dennis Göttel, Martin Gruber, Eva Knopf, Sven Kramer, Natalie Lettenewitsch, Sylvie Lindeperg, Vrääth Öhner, Katrin Pilz, Ramón Reichert, Catherine Russel, Lena Stölzl, Thomas Weber.
Mehr lesen
20,00 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
AutorIinnenkollektiv
200 Jahre Karl Marx, 150 Jahre Das Kapital, 100 Jahre russische Revolution - anlässlich der Jubiläen erscheinen fast täglich Einschätzungen und Kommentare zum Werk des großen Denkers. In der Regel wird Marx kritisiert und verworfen. Und wenn er gewürdigt wird, dann nur mit einer gewissen gönnerhaften Nachsicht. Schließlich sind sich fast alle einig: Marx hat zumeist falsch gelegen. Er hat den Untergang des Kapitalismus prophezeit, heißt es. Sein Werk beschreibe nur eine bestimmte historische Phase und beruhe auf einer überholten Arbeitswertlehre. Marx wollte alles verstaatlichen, er habe die Unterdrückung und Ausbeutung von Frauen ebenso ignoriert wie die ökologische Frage und stattdessen den industriellen Fortschritt verherrlicht. Einige dieser Urteile sind zumindest fragwürdig, manche schlicht falsch, andere Kritiken treffen einen wunden Punkt. So geläufig vielen der Name Marx ist, so unbekannt ist oftmals sein Werk. Der vorliegende Band will in knapper und leicht verständlicher Form für Aufklärung sorgen und dafür werben, sich mit Marx' Theorie zu beschäftigen. Hat er wirklich die fortschreitende Verelendung der Arbeiter innen prophezeit? Gibt es heute keine Klassen und keine Ausbeutung mehr? Führt ein direkter Weg von seiner Theorie zum Gulag? Ob und inwieweit Marx doch richtig lag, ist nicht bloß von historischem Interesse. Denn die Haltung zu seinen Analysen spaltet heute noch die politischen Lager in aller Welt. Und anhand von Marx' Werk wird noch immer die Frage diskutiert: Ist eine andere Welt möglich? Autor innen: Valeria Bruschi, Jakob Graf, Charlie Kaufhold, Anne-Kathrin Krug, Antonella Muzzupappa und Ingo Stützle.
Mehr lesen
8,00 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Metz, Markus / Seeßlen, Georg
Ein Gespenst geht um in Europa und anderen Ländern des einstmals so goldenen Westens, das Gespenst des Rechtspopulismus. Und wie es so geht mit Gespenstern: Es nährt sich von der Furcht, es wirkt durch grausige Effekte, und oft genug steckt hinter dem gespenstischen Spuk noch etwas anderes als die ewige Wiederkehr des Totgesagten. Das Interesse von Macht und Ökonomie. Der scheinbar unaufhaltsame Weg von den repräsentativen Demokratien zu den totalitären, populistischen und neu-nationalistischen Regimes, der über all das Liberale, Tolerante, Soziale und Aufgeklärte hinweg geht, auf das wir uns so lange als gesicherte politische Kultur etwas einbildeten, der Rechtsruck, der längst von den Rändern in die Mitte unserer Gesellschaft reicht, hat Ursachen, Nebenwirkungen, Medien, Sprachen, psychologische, ökonomische und kulturelle Wirkkräfte, die erst durch die gegenseitige Verstärkung solch einen phänomenalen Sog zu erzeugen scheinen. Es gibt nicht den einen und alles erklärenden Grund für den größten politischen Rückschritt in der Geschichte der Neuzeit, der von Trump zu Orban, von der AfD zu den Neofaschisten, von der Neuen Rechten zu den populistischen Parolen gegen "Establishment" und "Lügenpresse" reicht, und gegen den aus der neoliberalen Postdemokratie und ihren Regierungen nur wenig Widerstand zu erwarten ist. Vielmehr erleben wir ein unübersichtliches, oft sogar widersprüchliches Durcheinander von Symptomen und Krankheiten einer Demokratie, die ihre besten Tage, wie es scheint, hinter sich hat. Aber allen diesen Erscheinungen des Rechtsrucks sind zwei Eigenschaften gemeinsam: Sie sind nicht geheimnisvoll und sie sind nicht schicksalhaft. Sie sind vielleicht immun gegen einen vernünftigen Dialog, gegen Erkenntnis und Analyse dagegen nicht. Zu verstehen, was da eigentlich vor sich geht, ist die erste Waffe der demokratischen Zivilgesellschaft im Kampf gegen den Rechtsruck und die Wiederkehr von Nationalismus, Rassismus und Faschismus. Das beste Mittel gegen Gespenster ist, ihnen furchtlos, aufrecht und mit genauem Blick entgegenzutreten.
Mehr lesen
12,00 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Berger, Günter
Seit ihrer Kindheit lernt Wilhelmine (1709-1758), die Lieblingsschwester Friedrichs II., auf der Bühne des Lebens ganz unterschiedliche Rollen zu spielen, um sich perfekt auf höfischem Parkett zu bewegen. Hochgebildet in antiker wie französischer Kultur, modernisiert sie Bayreuth durchgreifend, plant, lässt umbauen und bauen. Sie hinterlässt als Zeugnisse, aus einem verschlafenen Provinznest eine würdige Residenzstadt gemacht zu haben, Eremitage, Neues Schloss und allen voran das prachtvolle Opernhaus, seit 2012 UNESCOWelterbe. Sie legt eine eindrucksvolle Bibliothek an, stellt konkurrenzfähige Ensembles von Hofmusikern, Sängern und Schauspielern auf und ist selbst als Komponistin und Librettistin aktiv. Daneben schreibt sie brisante Memoiren und Briefe an ihren Bruder Friedrich II. und Voltaire, in denen nicht nur elegant geplaudert, sondern auch Politik betrieben wird - von einer geschickten Diplomatin.
Mehr lesen
24,95 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!