Karl Ulrich Mayer (Hrsg.)

Gutes Leben oder gute Gesellschaft?

Symposium der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften und der VolkswagenStiftung am 17. und 18. Juni 2016 in Hannover

Nova Acta Leopoldina , Band 417

2018
Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
236 S., 13 s/w Abb., 22 farb. Abb., 10 s/w Tab., 17,0 x 24,0 cm
Kartoniert

ISBN 978-3-8047-3756-3

Gesamtpreis inkl. MwSt :
24,95 €
Hier bestellen!

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Seit Beginn der 1960er Jahre gibt es Bemühungen, den Stand und die Fortschritte der Gesellschaftsentwicklung über den materiellen Wohlstand hinaus empirisch zu erfassen. Dazu wurden soziale Indikatoren definiert und die sogenannte "Wohlfahrtsforschung" durch Soziologen mit einer Reihe von Umfragen (Wohlfahrtsurveys, Sozio-oekonomisches Panel) sowie Publikationen der Sozialberichterstattung etabliert. Diese zunächst von der Wissenschaft beförderte Entwicklung wurde schließlich zu einem festen Bestandteil des politischen Instrumentariums. Der Band vereinigt Beiträge zum Stand der wissenschaftlichen Diskussion um die Bestimmung der Dimensionen von Lebensqualität, ihre Beobachtung und Messung über Systeme von sozialen Indikatoren sowie ihre Bedeutung in den Prozessen politischer Willensbildung, politischer Zielsetzung und politischer Zielerreichung. Behandelt werden u. a. die Fragen: Was ist das gute Leben? Welche Dimensionen sind für Lebensqualität ausschlaggebend? Wie kann man Lebensqualität messen? Zur Beantwortung werden historische, soziologische, ökonomische und juristische Perspektiven zusammengeführt.