Praktische Tee-Therapie

Praktische Tee-Therapie

„Gibt es nicht etwas Pflanzliches?“, fragen Patienten oft ihren Arzt bzw. Apotheker. Ein medizinischer Tee ist bei Beschwerden wie Magenschleimhautentzündung, Laryngitis oder Harnwegsproblemen die optimale Antwort!
Der erfahrene Arzt und langjährige Vorsitzende der Kommission E (Phytotherapie) erläutert
• Grundlagen zur optimalen Anwendung
• wichtige, für eine Tee-Therapie prädestinierende Indikationen
• die Zubereitung von offenem Tee, als Einzeldrogen oder in bewährten Mischungen,  sowie mithilfe von Teebeuteln anhand von Beispielen der Firma Sidroga.

Heilen und Vorbeugen in großer therapeutischer Breite und guter Verträglichkeit? Medizinische Tees in pharmazeutischer Qualität gehören zum Handwerkszeug von Arzt, Apotheker und Heilpraktiker.

Volker Fintelmann


Geboren 1935 in Berlin, studierte er von 1955 bis 1960 in Tübingen, Berlin, Heidelberg und Hamburg Medizin. Promotion 1961, Arzt für Innere Medizin 1968. 1977 erwarb er die Teilgebietsbezeichnung Gastroenterologie. Seit 1973 Leitender Arzt der DRK-Klinik Helenenstift in Hamburg, seit 1977 zusätzlich Leitender Arzt der Medizinischen Abteilung B am Krankenhaus Rissen der DRK-Schwesterschaft Hamburg e.V., dessen Ärztlicher Direktor und Geschäftsführer er zwischen 1986 und 1996 war. 1996 Verleihung des Ehrentitels Professor durch den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg. Wissenschaftliche Arbeiten vor allem in der Hepatologie, der Phytotherapie und einer anthroposophisch ergänzten Medizin. In den Jahren 1978 bis 1989 Mitglied der Kommission E (Phytotherapie) beim ehemaligen Bundesgesundheitsamt in Berlin, seit 1983 als deren Vorsitzender.
ISBN 978-3-8047-2204-0
Medientyp Buch - Gebunden
Auflage 1.
Copyrightjahr 2005
Verlag Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
Umfang 192 Seiten
Abbildungen 45 farb. Abb.
Sprache Deutsch

Empfehlungen für Sie