Extrakorporale Zirkulation Heute

Extrakorporale Zirkulation Heute

54,99 €*

in Vorbereitung

Die Deutsche Gesellschaft ftir Thorax-, Herz- und GefaBchirurgie hat im Rahmen ihrer bisherigen Jahrestagungen jeweils Fortbildungsveranstaltungen fUr Kardiotechniker in enger Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft ftir Kardiotechnik e.V. durchge ftihrt. Diese Sitzungen wurden gewohnlich dem Tagungsleiter bzw. einem seiner Mit arbeiter zur organisatorischen Durchftihrung mit dem leitenden Kardiotechniker der Abteilung tibertragen. Die bisherigen Sitzungen zeichneten sich durch aktuelle The men mit kompetenten Referenten aus, so daB sie immer ein ganz auBerordentliches Interesse nicht nur bei den Kardiotechnikern, sondern auch bei den tibrigen Tagungs teilnehmern fanden. Infolge dieses groBen Echos haben wir uns entschlossen, die Beitrage 1990 zu sammeln und mit Hilfe der Referenten zu veroffentlichen. Das Titelblatt reprasentiert das Plakat zur 19. Jahrestagung 1990. Wir verdanken es Melissa Mayer-Galbraith und Thomas Sebening, Mtinchen. Nach einer Ubersicht tiber die Auswirkungen des Einsatzes der Herz-Lungen-Ma schine mit Perfusat und Hypothermie auf den Organismus, betrachtet unter physiologi schen Aspekten, wird ein uns heute besser bekannter Funktionskreis mit dem humora len System und Mediatoren angesprochen. Erganzt wurde das Kapitel zur extrakorporalen Zirkulation im Erwachsenenalter. Ein weiterer Beitrag ist der EKZ bei Neugeborenen und Sauglingen vorbehalten und gibt die wesentlichen Details fUr diese schwierige Altersgruppe wieder. Die unter Ganzkorper-Hypothermie-Bedingungen eingeleitete und durchgefUhrte Myokardpro tektion mittels Kardioplegischer Losung nach Bretschneider zeigt einige Ergebnisse der sogenannten "high volume cardioplegia" auf. Mit dem EinfluB der Narkose auf die zerebrale Durchblutung und der Primar-Volu men-Zusammensetzung auf das extrakorporale Lungenwasser werden die praktischen Aspekte abgerundet. Ein weiteres Kapitel beschliftigt sich mit der akuten Niereninsuf fizienz und ihrer BeeinfluBbarkeit.

Vorbereitung und Steuerung der extrakorporalen Zirkulation aus physiologischer Sicht
EKZ - Humorale Systeme und Mediatoren
Grundlagen und Durchführung der extrakorporalen Zirkulation beim Erwachsenen Düsseldorfer Verfahren
Die extrakorporale Zirkulation bei Neugeborenen und Säuglingen
Einfluß von Alter, Hypertonus und Narkoseverfahren auf die Autoregulation der zerebralen Blutflußgeschwindigkeit während extrakorporaler Zirkulation
des künstlichen Herzstillstandes in der Erwachsenen- und Kinderherzchirurgie
Extravaskuläres Lungenwasser nach Vorfüllung der Herz-Lungen-Maschine mit 4% Humanalbumin
Aktuelle Aspekte der akuten Niereninsuffizienz unter Berücksichtigung der Hämofiltration und der Hämodialyse während der EKZ
Extrakorporaler Gasaustausch zur Behandlung des schweren akuten Lungenversagens
Behandlung einer lebensbedrohlichen Hypoxie nach akutem kardiopulmonalem Versagen bei thromboembolisch bedingter pulmonaler Hypertonie mit dem "high-flow"venovenösen extrakorporale Bypass mit anschließender Thrombenarteriektomie der Pulmonalarterien
Reanimation unterkühlter Patienten mit der Herz-Lungen-Maschine
Sicherheitsaspekte bei der extrakorporalen Zirkulation (EKZ).
ISBN 978-3-642-85402-6
Artikelnummer 9783642854026
Medientyp Buch
Auflage Softcover reprint of the original 1st ed. 1991
Copyrightjahr 2012
Verlag Steinkopff
Umfang VIII, 126 Seiten
Abbildungen VIII, 126 S. 11 Abb.
Sprache Deutsch