Medizinprodukte Journal

Journal für Wissenschaft und Praxis, Handel und Anwender

2017
Erscheinungsweise: vierteljährlich
Format: 21 x 29,7 cm
Begründet: 1994
Sprache: Deutsch
Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
Zeitschrift

ISSN 0944-6885

Jahresabonnement:

  • Abopreis
    Die ersten 6 Monate vor Beginn Ihres Abonnements lesen Sie kostenlos.
  • Ausbildungspreis
    Die ersten 6 Monate vor Beginn Ihres Abonnements lesen Sie kostenlos. Eine Kopie Ihrer aktuellen Ausbildungsbescheinigung bitte per Post oder Fax oder Mail.
Gesamtpreis inkl. MwSt , zzgl. Versandkosten :
198,00 €

Das Abonnement hat eine Laufzeit von zwölf aufeinander folgenden Monaten, falls nicht befristet bestellt, und verlängert sich um jeweils weitere zwölf Monate, wenn es nicht bis spätestens 6 Wochen vor Ende der Laufzeit beim Verlag gekündigt wird.

Hier bestellen!

Versandkosten Inland: 17,80 €
Versandkosten Ausland: 22,80 €

Inhalt

Das MPJ begleitet die Umsetzung des deutschen und europäischen Medizinprodukterechts in die Praxis. Ein Schwerpunkt der Berichterstattung befasst sich zum Beispiel mit den Änderungen des Medizinproduktegesetzes, einen breiten Raum erhalten Informationen zu den Verordnungen aus diesem Bereich. MPJ-Autoren sind Experten des jeweiligen Gebiets und kommen überwiegend aus Behörden, Verbänden und Organisationen der Marktplaner. Das Journal greift fachübergreifend Fragen rund um Medizinprodukte auf - von der Herstellung, Qualitätssicherung über das Inverkehrbringen bis hin zum Anwenden der Produkte. Konzipiert ist es für Wissenschaft und Praxis, Handel und Anwender. Unter den rechtlichen Oberbegriff Medizinprodukte fällt ein weites Spektrum von Produkten - von Verbandmitteln, ärztlichen Instrumenten über Implantate bis hin zu Röntgengeräten, Tomographen oder Software.

Herausgegeber:
Dr. Annika S. Bien, Bad Homburg v.d.H.
Dr. Volker Lücker, Essen
Dr. Heike Wachenhausen, Lübeck

Zielgruppen:
Führungskräfte, Entscheidungsträger, Verantwortliche, Mitarbeiter in der Forschung, Entwicklung und Herstellung von Medizinprodukten und Arzneimitteln sowie deren Vorprodukte; Anwender und Verwender wie Techniker, Ärzte und sonstige Therapeuten, Apotheker; medizinisches und pharmazeutisches Hilfspersonal, Krankenhäuser und sonstige Sozialeinrichtungen, Krankenkassen, Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden, Prüfstellen, Sachverständige und Berater, Juristen, Verwaltungen und Presse