32,00 €*

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Mister X

Ein Patient betritt Ihre Apotheke und reicht Ihnen ein Rezept. Jetzt sind Sie am Zug: Wer ist wohl dieser Mister X? Welche sonstigen Arzneimittel nimmt er ein, welche Beschwerden hat er? Hat er das Gefühl, medizinisch gut versorgt zu sein? Und ist er das auch wirklich?

Kommen Sie anhand von 17 Fällen den therapiebezogenen Problemen auf die Spur! Holen Sie sich gezielt Informationen ein und setzen Sie aus den vielen Puzzleteilen anschließend detektivisch das Gesamtbild zusammen. Welche Kompetenzen Sie als Apotheker ausspielen können, das zeigen diese Fälle, die der gleichnamigen Serie der Deutschen Apotheker Zeitung entnommen sind.

„Die Abgabe des Arzneimittels ist der Anfang und nicht das Ende der Medikation"

(Charles D. Hepler)

"Die praxisrelevante Auswahl und gelungene Präsentation verschafft dem Leser einen sehr guten Überblick, was das Medikationsmanagement alles leisten kann. Die konkreten Fallbeispiele motivieren, die eigenen Patienten und Kunden mit den vorgestellten Krankheiten bei den therapeutischen Zielen noch besser zu unterstützen.

Dr. Gerd Leidig, Leverkusen, MMP 3/2015

Hartmut Derendorf


Hartmut Derendorf ist Distinguished Professor und Chairman des Departments of Pharmaceutics an der University of Florida in Gainesville, wo er seit 1983 Phar makokinetik, Pharmakodynamik und Klinische Pharmakokinetik lehrt. Er publizierte bisher über 350 wissenschaftliche Arbeiten und ist Co-Editor von vier internationalen Fachjournalen. Seine Forschungsschwerpunkte sind Pharmakokinetik und Pharmakodynamik von Corticosteroiden und Antibiotika. Prof.Derendorf war Präsident des American College of Clinical Pharmacology und der International Society for Anti-infective Pharmacology.

Robert Hermann


Olaf Rose


Dr. Olaf Rose, Pharm. D.: Studium in Münster, Gainesville (USA) und Bonn. Dozent für Pharmakotherapie an der Paracelsus Universität in Salzburg und im Masterkurs AMTS an der Universität Bonn. Mitherausgeber des Lehrbuches „angewandte Pharmakotherapie“ und der POP-Serie der DAZ. Apothekeninhaber in Münster und Steinfurt. Forschungsschwerpunkte: Medikationsmanagement, Pharmakotherapie und translationale Forschung.

Andreas Niclas Förster


Markus Zieglmeier


Dr. Markus Zieglmeier: Jahrgang 1961. Studium der Pharmazie an der LMU München, Approbation als Apotheker 1988. 1989 bis 2020 in der Apotheke des Klinikums München Bogenhausen, seit 2020 in den Dr. Grünberg Apotheken Erding/Ebersberg/München, u. a. zuständig für interne Fortbildung und Medikationsmanagement. Daneben Tätigkeiten als Autor und Referent in Fort- und Weiterbildung für PTA und Apotheker, u. a. für die Bayerische Landesapothekerkammer. 1999 Promotion am Walter-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der LMU München (Prof. Forth) mit einem toxikologischen Thema. Fachapotheker für Klinische Pharmazie (2002), Zusatzbezeichnungen Ernährungsberatung (2004), Geriatrische Pharmazie (2011), Medikationsmanager BA KlinPharm® (2014).

Isabel Waltering


Isabel Waltering, Pharm. D.: Studium der Pharmazie an der Universität Münster. Seit 1992 als Apothekerin in der Ludgeri-Apotheke, Billerbeck. Seit 2004 Tätigkeit als Referentin für verschiedene Apothekerkammern im Bereich der Ausbildung und Weiterbildung. 2008 Abschluss zum Doctor of Pharmacy an der Universität of Florida. Prüferin im zweiten und dritten Staatsexamen. Seit 2012 verantwortliche Koordinatorin für das AMTS/ATHINA-Konzept an der Universität Münster im Arbeitskreis Klinische Pharmazie. 2022 Promotion zum Dr. rer. Nat. Forschungsbereiche sind Medikationsmanagement und Patientensicherheit. Mitinitiatorin der WestGem-Studie, Tutorin bei Athina sowie Autorin in der POP-Reihe der Deutschen Apotheker Zeitung und von mehreren Veröffentlichungen in internationalen Journalen. Sie ist Fachapothekerin für Arzneimittelinformation, geriatrische Pharmazie und Infektiologie und seit 2019 Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Klinische Pharmazie.

Gabriele Baumgärtner


Monika Dircks


Frank Dörje


Angelika Dübbers


Christian Fechtrup


Tilman Fey


Florian Fuchs


Dolf Hage


Martina Hahn


Kristina Leuner


Prof. Dr. Kristina Friedland: Studium der Pharmazie an der Universität Berlin, Approbation als Apothekerin, 2005 Promotion zum Dr. phil. nat. am Pharmakologischen Institut für Naturwissenschaftler der Universität Frankfurt/Main, Post-Doktorandin am Pharmakologischen Institut für Naturwissenschaftler der Universität Frankfurt/Main und im Department für Neurobiologie der Universität von Alabama in Birmingham, USA. Seit 2011 Universitätsprofessorin für Molekulare und Klinische Pharmazie an der Universität Erlangen/Nürnberg.

Thomas Liebig


David Maintz


Heymut Omran


Jürgen Rech


Ina Richling


Ina Richling, PharmD: Studium der Pharmazie von 1995 bis 2000 an der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn. Studium zum Doctor of Pharmacy an der University of Florida, Gainesville, USA 2007–2010. Apothekerin in der Zentralapotheke der Katholischen Kliniken des Märkischen Kreises, mit der Bereichsweiterbildung Medikationsmanagement im Krankenhaus, beteiligt am Projekt „Renal Pharmacist“ zur Etablierung eines klinischen Pharmazeuten für die Betreuung niereninsuffizienter Patienten auf Station, sowie am innovationsfondgefördertem TOP-Projekt-Transsektorale Optimierung der Patientensicherheit. Referentin für verschiedene Apothekerkammern im Bereich Fort- und Weiterbildung, Lehrauftrag an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Delegierte der Kammerversammlung der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Mitglied im Weiterbildungsausschuss der Apothekerkammer Westfalen-Lippe, Tutorin und Mitinitatorin des Projektes „ATHINA-Arzneimitteltherapiesicherheit in Apotheken“ (der Kammern Nordrhein, Niedersachsen, Baden-Württemberg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein, Berlin, Bayern, Brandenburg und Saarland), Mitglied der Kommission Arzneimitteltherapie-Management (AMTM) und Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM), Mandatsträgerin der AMK für die Erstellung der S3-Leitlinie Multimedikation der AWMF/DEGAM, Beisitzerin des Vorstandes der Förderinitiative Pharmazeutische Betreuung (FI), sowie Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Gesellschaft für Klinische Pharmazie, Referentin des Masterstudienganges AMTS der Universitäten Tübingen, Bonn und Heidelberg mit Lehrauftrag an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, Mitglied des ADKA-Ausschusses „pharmazeutische Interventionen“, Beteiligte am DPhG/ADKA Entlassmanagement-Projektes, Arbeitsgruppe Entlassbrief und Beteiligte am Austausch „ADKA und Kammervertreter:innen in NRW“. Autorin für die Deutsche Apotheker Zeitung (u. a. POP-Fälle) und für den Deutschen Apotheker Verlag.

Sibylle Roll


ISBN 978-3-7692-6310-7
Medientyp Buch - Kartoniert
Auflage 1.
Copyrightjahr 2014
Verlag Deutscher Apotheker Verlag
Umfang 160 Seiten
Abbildungen 38 farb. Abb., 55 farb. Tab., 21 Illustrationen
Format 21,0 x 29,7 cm
Sprache Deutsch

Empfehlungen für Sie