Strafrecht, Strafprozessrecht, Kriminologie

4756 Treffer

Sortieren:
Bereich
Medium
Verfügbarkeit
Autor
Stichwort
Schlothauer, Reinhold / Weider, Hans-Joachim / Wollschläger, Sebastian
Der Inhalt: Das Recht der Revision gehört zu den schwierigsten Materien des Strafprozessrechts. Der Verteidiger muss über vertiefte Kenntnisse der zahlreichen möglichen Verfahrensfehler verfügen, damit er die entsprechenden Rügen korrekt formulieren kann. Das Handbuch "navigiert" den Benutzer mittels eines fragegestützten "Leitsystems" durch Hauptverhandlungsprotokoll und Urteil. So lässt sich rasch und systematisch erkennen, welche potentiellen Fehlerquellen in Betracht kommen. Die Neuauflage berücksichtigt die aktuelle Rechtsprechung - zur unterjährigen Änderung des Geschäftsverteilungsplans und zur Gerichtsbesetzung - zur Verletzung der Mitteilungspflicht in Bezug auf verständigungsbezogene Erörterungen - zum Urkundenbeweis, Unmittelbarkeitsgrundsatz und zu den Beweissurrogaten - zur Berufungsverwerfung bei Ausbleiben des (insbesondere durch einen Verteidiger vertretenen) Angeklagten - zum Verständigungsverfahren - zu den neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Beweisverwertungsverbote und - zur rechtsstaatswidrigen Tatprovokation sowie - das Gesetz zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des Strafverfahrens vom 17.8.2017 und - das Zweite Gesetz zur Stärkung der Verfahrensrechte von Beschuldigten im Strafverfahren und zur Änderung des Schöffenrechts vom 27.8.2017.
Mehr lesen
139,99 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Wolf, Norbert
Zum Werk Das Werk richtet sich hauptsächlich an die Studierenden im Bereich Polizeivollzugsdienst in Nordrhein-Westfalen. Da die fachlichen Inhalte nahezu deckungsgleich mit den bundesweit angebotenen Bachelorstudiengängen sind, richtet es sich darüber hinaus an alle Studierenden in vergleichbaren Studiengängen. Thematisch und inhaltlich orientiert sich die Fallsammlung am Studiengang Polizei in NRW. Die enthaltenen Beispielsfälle stellen den Stoff klar und verständlich dar. Vorteile auf einen Blick - Fallsammlung auf dem Gebiet der Kriminalistik/Kriminaltechnik - strukturierte Lösungsübersichten - Verweise auf weiterführende Literatur zur Vertiefung Zielgruppe Für Studierende des Polizeivollzugsdienstes an Fachhochschulen, Studierende anderer FH-Studiengänge.
Mehr lesen
22,90 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Fischer, Thomas
Zum Werk Aktuell und zuverlässig in der Darstellung, umfassend in der Auswertung von Literatur und Rechtsprechung, pragmatisch an der Strafrechtspraxis orientiert und doch dezidiert in seinen Stellungnahmen: Dieses Standardwerk bietet alles, was der Strafrechtspraktiker in seiner täglichen Arbeit braucht. Vorteile auf einen Blick - das Referenzwerk für alle Prozessbeteiligten - jährliches Erscheinen: damit konkurrenzlos aktuell - bereits vollständig eingearbeitet: Die Neuregelungen zum Sexualstrafrecht und zum Menschenhandel Zur Neuauflage Die 65. Auflage berücksichtigt vollständig die Rechtsprechung und Gesetzgebung für den Zeitraum November 2016 bis November 2017. Eingearbeitet sind 15 Novellierungen mit Änderungen von mehr als 80 Paragraphen des StGB, so etwa: - das Gesetz zur Änderung des Völkerstrafgesetzbuches vom 22.12.2016 mit Änderungen der 5, 80a, 138 StGB sowie der Aufhebung des 80 StGB - das Gesetz zur Verbesserung des Schutzes gegen Nachstellungen gem. 238 StGB - die Neuregelungen zum Sportwettbetrug - die am 1.7.2017 in Kraft getretenen Änderungen durch das Gesetz zur Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung. Die Materie wird in dem Abschnitt der 73 - 74f StGB vollständig neu geregelt - das 52. StÄG vom 23.5.2017 zur Stärkung des Schutzes von Vollstreckungsbeamten und Rettungskräften - das 53. StÄG zur die Ausweitung des Maßregelrechts bei extremistischen Straftätern - das Gesetz zur Einführung der elektronischen Akte mit Inkrafttreten zum 1.1.2018 - die Aufhebung des 103 StGB durch Gesetz vom 17.7.2017 - das 54. StÄG mit Modifikationen der 129, 129a StGB zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität. - die Änderung des 244 StGB zum Wohnungseinbruchdiebstahl sowie - das Gesetz zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des Strafverfahrens vom 17.8.2017 Umfassend verarbeitet sind außerdem hunderte neuer Entscheidungen der vergangenen 12 Monate. Zielgruppe Für Strafrichter, Strafverteidiger, Staatsanwälte, Studierende, Referendare, Polizeidienststellen.
Mehr lesen
92,00 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Marek, Eva / Jerabek, Robert
Die 10., komplett überarbeitete, Auflage gibt in gewohnter Weise einen umfassenden Überblick über Inhalt und Auslegung der wesentlichen Strafbestimmungen gegen Korruption und Verletzung der Amtspflichten. Neu präsentiert DAS Standardwerk: - die aktuelle OGH-Rechtsprechung, - Grundsatzausführungen zur rechtlichen Stellung von Polizeischülern, Verbindungsbeamten bei österr. Botschaften, Frontexbeamten und Beratern im Asylzulassungsverfahren, - Erläuterungen zur Rechtsnatur der Weisung im Rahmen der Privatwirtschaftsverwaltung sowie - neue Aspekte zum Untreuetatbestand. Ein Maximum an Rechtssicherheit für den Alltag der Korruptionsbekämpfung ist damit garantiert!
Mehr lesen
40,85 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Bauer, Sebastian
Soziale Netzwerke zählen zu den meistgenutzten Kommunikationsdiensten des Internets und sind unlängst in den Fokus der Strafverfolgungsbehörden gerückt. Die Arbeit hat es sich zum Ziel gesetzt, de lege lata und de lege ferenda die rechtlichen Herausforderungen zu bewältigen, welche soziale Netzwerke verfassungs- und strafprozessrechtlich aufwerfen. Der Zugriff auf öffentlich zugängliche Daten, verdeckte Ermittlungen und der Zugriff auf nichtöffentlich zugängliche Daten bilden den Kern dieser Abhandlung. Das Interesse an einer effektiven Strafverfolgung steht der Freiheitssphäre der Bürger dabei in einem Spannungsverhältnis gegenüber, welches diese Arbeit zu reduzieren versucht. Der Schwerpunkt liegt auf den Anforderungen, welche das Recht auf informationelle Selbstbestimmung, das IT-Grundrecht und das Fernmeldegeheimnis an strafprozessuale Ermächtigungsgrundlagen stellen, sowie auf der Vereinbarkeit von verdeckten Ermittlungen mit der Selbstbelastungsfreiheit. Soweit die StPO keine hinreichenden Ermächtigungsgrundlagen für derartige Ermittlungen enthält, erarbeitet der Autor entsprechende Gesetzentwürfe.
Mehr lesen
89,90 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Prömper, Juliane
Die Rechtsprechung des BGH zur Tötungshemmschwelle existiert seit den frühen 1980er Jahren. Danach liegt der Tötungsvorsatz bei gefährlichen Gewalthandlungen zwar nahe, es bedürfe wegen der hohen Hemmschwelle vor der Tötung eines Menschen jedoch einer besonderen Abwägung aller Umstände des Einzelfalls. In den letzten Jahren rückten einige Senate des BGH von dieser Rechtsprechung ab, ohne sie ganz aufzugeben. Die Autorin wertet die Rechtsprechung der vergangenen dreißig Jahre aus und setzt sich kritisch mit den rechtlichen, psychologischen und straftheoretischen Hintergründen dieser Rechtsprechung auseinander. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass primäres Ziel der "Hemmschwellentheorie" die Erreichung bestimmter Ergebnisse ist. Da der Vorsatz zur Ermöglichung einzelfallangemessener Ergebnisse jedoch nicht das geeignete Merkmal ist, diskutiert sie anschließend andere Möglichkeiten zur Einzelfallabwägung innerhalb der Schuld und Strafzumessung.
Mehr lesen
79,90 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Huhle, Sebastian
Junge Menschen werden im Ordnungswidrigkeitenrecht in erster Linie wie Erwachsene behandelt. Begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit, so erhalten sie einen Bußgeldbescheid und werden mit Geldbuße geahndet. Dies verwundert zunächst, denkt man an das ausdifferenzierte System der jugendstrafrechtlichen Sanktionen. Dahinter steckt jedoch die bewusste Entscheidung des Gesetzgebers, die Rechtsanwendung zu vereinfachen und zu vereinheitlichen. Bei näherem Hinsehen entdeckt man aber, dass der Gesetzgeber dem Rechtsanwender durch die Hintertür des Vollstreckungsrechts doch jugendgemäße Sanktionen an die Hand gibt. Ausgehend von diesen Eigentümlichkeiten des Ordnungswidrigkeitenrechts arbeitet die Untersuchung umfassend auf, mit welchen Sanktionen junge Menschen im Ordnungswidrigkeitenrecht konfrontiert werden und ob dies verfassungsrechtlich beanstandungsfrei ist. Die Arbeit plädiert schließlich dafür, das Ordnungswidrigkeitenrecht jugendgemäß weiterzuentwickeln und zeigt hierfür Ansätze auf.
Mehr lesen
89,90 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Bachner-Foregger, Helene
Das ganze StGB auf einen Blick! Mit dieser handlichen Taschenausgabe sind Sie in der Strafprozessordnung Mit dieser handlichen Taschenausgabe sind Sie im Strafrecht immer am Puls der Zeit! Für Praktiker ein wertvolles und schnelles Nachschlagewerk, bietet es Studierenden einen ersten Einstieg in Kernfragen des StGB und damit eine wichtige Hilfe bei der Prüfungsvorbereitung. Die 28. Auflage mit Stand 1.11.2017 stellt die geltende Rechtslage übersichtlich dar und bietet: - knappe und präzise Anmerkungen, - ein ausführliches Stichwortverzeichnis, - plus: die Hervorhebung des gegenüber der Vorauflage geänderten Gesetzestextes. Berücksichtigt ist 1 Novelle: - Strafgesetznovelle 2017 BGBl I 2017/117, die umfangreiche Änderungen des StGB mit sich brachte.
Mehr lesen
16,34 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Avetisyan, Serzhik
ANNOTATsIYa. V knige v mnogoaspektnom plane rassmatrivayutsya teoreticheskie i prakticheskie voprosy ugolovno-pravovoy reglamentatsii graney prestupnogo i neprestupnogo povedeniya v ugolovnom prave. Otgranichenie prestupnogo povedeniya ot neprestupnogo rassmatrivaetsya v kachestve sovremennoy fundamental'noy problemy ugolovno-pravovogo regulirovaniya, pri etom v tsentre vnimaniya obespechenie bezopasnosti cheloveka ugolovno-pravovymi sredstvami. S etikh pozitsiy v rabote raskryvayutsya deterministicheskie osobennosti osnovaniy, isklyuchayushchikh ugolovnuyu otvetstvennost'; daetsya normativnaya kharakteristika ne tol'ko traditsionnykh obstoyatel'stv, ustanovlennykh v Ugolovnykh kodeksakh Armenii, Rossii i drugikh stran, no i drugikh osnovaniy, v itoge isklyuchayushchikh ugolovnuyu otvetstvennost'; na osnove sistemnogo i kriticheskogo analiza otechestvennogo i zarubezhnogo ugolovnogo zakonodatel'stva osveshchayutsya problemy realizatsii norm ugolovnogo zakona, reguliruyushchikh pravomernoe (neprestupnoe) povedenie; vydelyaetsya sistema pravovoy reglamentatsii novykh obstoyatel'stv, isklyuchayushchikh ugolovnuyu otvetstvennost'; predlagaetsya kompleks mer po usovershenstvovaniyu ugolovnogo zakonodatel'stva i pravoprimenitel'noy praktiki.
Mehr lesen
74,90 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!
Hallmann, Amina
Gebundene Freiheit? Was auf den ersten Blick als Paradoxon erscheint, eröffnet sich als kompatibilistisches Freiheitskonzept, das insbesondere mit Blick auf die aktuelle Debatte um den Schuldbegriff entwickelt wurde. Häufig wird dabei unter Bezugnahme auf die neuronale Determiniertheit des Handelns eine Abkehr vom strafrechtlichen Schuldprinzip verlangt. Demgegenüber wird im Verlauf der vorliegenden Untersuchung mithilfe des Konzepts gebunden-freier Entscheidungen und einer eingehenden Analyse des Schuldprinzips, des Schuldbegriffs sowie des Kernbegriffs des "Anders-Handeln-Könnens" die zentrale Frage nach der tatsächlichen Möglichkeit freien und verantwortlichen Handelns einer wissenschaftlich fundierten Lösung zugeführt und so die Beibehaltung des Schuldprinzips ermöglicht. Darüber hinaus wird die Vereinbarkeit des Konzepts mit den Entschuldigungs- und Schuldausschließungsgründen sowie mit der Strafzumessungsschuld diskutiert.
Mehr lesen
59,00 €

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich 7,95 € Versandkostenpauschale.

Hier bestellen!