83,00 €*

lieferbar, sofort per Download

Zukunftsweisende Pharmazie

Die Klinische Pharmazie hat sich in Wissenschaft und Praxis unübersehbar als pharmazeutisches Kernfach etabliert. Immer mehr Studien zeigen, dass die von Apothekern entwickelten Dienstleistungen Medikationsanalyse und Medikationsmanagement die Arzneitherapie effektiver und sicherer machen. Gesetzlich Versicherte haben jetzt Anspruch auf einen Medikationsplan und die Öffentlichkeit nimmt mittlerweile die Risiken einer Polymedikation deutlich stärker wahr.

Die 4. Auflage greift die zukunftsweisenden Themen Medikationsanalyse und Medikationsmanagement an vielen Stellen auf. Darüber hinaus berücksichtigt sie die aktuellen Entwicklungen mit neuen Kapiteln u.a. zu

Arzneimitteltherapiesicherheit

Therapieindividualisierung

Palliativpharmazie

Prävention

Die in Lehre, Forschung und Praxis tätigen Autoren vermitteln Pharmaziestudierenden und Apothekern das Wissen und die Kompetenzen, die dringend gebraucht werden, damit jeder Patient eine optimale Arzneitherapie erhält.


"Glücklich der Apotheker, der das im Buch vermittelte Wissen intus hat; ihm kann im Offizin- oder Spitalalltag nichts mehr passieren!" (pharmaJournal 01/2011)

".. wirkungsvolle Impulse für eine patentiennahe Pharmazie."

Doris Ballinari, Apothekerin pharmaSuisse, pharmaJournal 1/2011

"Das Lehrbuch 'Klinische Pharmazie' setzt Standards für Lehre und Praxis in diesem schnell wachsenden Fach. (...) ein Muss für Einsteiger und Profis."

Dr. Barbara Kreutzkamp, Hamburg, Arzneimitteltherapie, 29. Jahrgang Heft 1 2011

"Abgestimmt auf den Prüfungsstoffkatalog zeichnen engagierte Pharmazeuten aus allen Tätigkeitsfeldern das faszinierende Bild einer zukunftsweisenden Disziplin."

Deutsche Apotheker Zeitung, 143. Jahrgang, Nr. 38, 2003

"Das erste wirkliche Standardbuch für Klinische Pharmazie eignet sich sehr gut zum Selbststudium im Rahmen der Weiterbildung zum Fachapotheker für Klinische Pharmazie. Der Stoff wird kurz und prägnant dargestellt, wobei die Literaturangabe gute Hinweise zur vertiefenden Textquellen geben."

http://fachschaft2.pharmazie.uni-halle.de/nützlich/buchempfehlungen

"Ein ambitioniertes Buch, dass Dank der klaren Struktur in vier Abschnitte und dem Know-How von 46 Autoren einen guten Überblick und durch zahlreiche Beispiele mit Fragen und Antworten auch eine vertiefende Beschäftigung mit der gesamten Bandbreite der Klinischen Pharmazie zulässt. Somit ein ideales Buch für Studierende. Aber auch der in der Praxis stehende Apotheker findet jederzeit Antworten und Anregungen für die Pharmazeutische Betreuung. Der Anhang mit Übersichtstabellen zu Laborwerten, Konzentrationsbereichen, Gleichungen zur Dosisindividualisierung sowie gebräuchlicher Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit ist praktisch zum schnellen Nachschlagen."

(cs), www.deutsche-apotheker-zeitung.de

"Der klinisch pharmazeutisch und medizinisch interessierte Leser erhält mit diesem Lehrbuch einen umfassenden Einblick in die Grundlagen für eine patientenorientierte klinische Pharmazie."

Dirk Keiner, Arnstadt, MMP, 27. Jahrgang, 1/2004

Ulrich Jaehde


Prof. Dr. Ulrich Jaehde: Studium der Pharmazie an der Freien Universität Berlin. 1985 Approbation als Apotheker. 1989 Promotion zum Dr. rer. nat., danach zweijähriger Postdoc-Aufenthalt in Leiden/Niederlande. 1992-1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Assistent am Institut für Pharmazie der FU Berlin und Aufbau einer klinisch-pharmazeutischen Arbeitsgruppe. 1999 Ruf an die Universität Bonn auf die erste Universitätsprofessur für Klinische Pharmazie in Deutschland. Seit 2004 Leitung des an der Universität Bonn neu gegründeten Bereichs Klinische Pharmazie.

Roland Radziwill


Prof. Dr. Roland Radziwill: Studium der Pharmazie an der Universität Heidelberg. Approbation 1981, anschließend Promotion im Fachbereich Pharmakologie über ein Thema aus dem Gebiet der Hypertonie. 1984 Wechsel in die Apotheke des Klinikums Fulda. Leiter dieser Apotheke seit 1991. Seit 2004 zusätzlich zuständig für das Patienten-Beratungs-Zentrum des Klinikums. Im Wintersemester 1992/93 erster Lehrauftrag an der Universität Marburg. Nach der Ernennung zum Honorarprofessor Aufbau der Lehre im Gebiet Klinische Pharmazie.

Charlotte Kloft


Prof. Dr. Charlotte Kloft: Studium der Pharmazie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Approbation als Apothekerin. 1997 Promotion zum Dr. rer. nat. am Fachbereich Pharmazie, FU Berlin. Bis 1999 Studienleiterin bei Hoechst Marion Roussel, Frankfurt/Main. 1999-2005 Wissenschaftliche Ober/Assistentin am Institut für Pharmazie, FU Berlin. 2003 Habilitation und Erteilung der Lehrbefugnis im Fach Klinische Pharmazie, FU Berlin. 2005-2011 Universitätsprofessorin und Leiterin der Abt. Klinische Pharmazie am Institut für Pharmazie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seit 2011 Universitätsprofessorin und Leiterin der Abt. Klinische Pharmazie und Biochemie am Institut für Pharmazie der Freien Universität Berlin.

Claudia Becker


Thilo Bertsche


Prof. Dr. rer. nat. Thilo Bertsche: Studium der Pharmazie an der Universität Heidelberg und Promotion an der Universität Tübingen. Er ist Fachapotheker für Arzneimittelinformation und Fachapotheker für Klinische Pharmazie. Im Jahr 2010 habilitierte er sich und erhielt die Lehrbefugnis für Klinische Pharmakologie, Pharmakoepidemiologie und Klinische Pharmazie. Seit 1. Oktober 2010 Universitätsprofessur für Klinische Pharmazie am Institut für Pharmazie der Universität Leipzig. Zusätzlich seit 2014 Research Director des ZAMS-Zentrum für Arzneimittelsicherheit der Universität Leipzig und des Universitätsklinikums Leipzig A. ö. R.

Jörg Brüggmann


Eva Susanne Dietrich


Frank Dörje, MBA


Roberto Frontini


Nina Griese-Mammen


Silvia Grote


Judith Günther


Georg Hempel


Prof. Dr. Georg Hempel: Studium der Pharmazie und Promotion in Münster. Von 1995 bis 1999 wissenschaftlicher Angestellter an der Universitäts-Kinderklinik Münster, Abt. Hämatologie/Onkologie. In dieser Zeit war er 1997/98 als Post-Doc bei Eli Lilly and Company Ltd., Windlesham (UK). Seit 1999 ist er am Institut für Pharmazeutische und Medizinische Chemie der Universität Münster tätig. Im Jahr 2002 erhielt er die Lehrbefugnis für Pharmazeutische Chemie unter Einbeziehung der Klinischen Pharmazie, im März 2010 wurde er zum außerplanmäßigen Professor an der Universität Münster ernannt.

Kurt E. Hersberger


Michael Hildebrand


Carina Hohmann


Walter Jaeger


Anne Kleinau


Stephan Krähenbühl


Irene Krämer


Linda Krolop


Hartmut Krüpe-Silbersiepe


Melanie Kulick


Thomas Kunze


Stephanie Läer


Silke Lauterbach


Thorsten Lehr


Kirsten Lennecke


Kirsten Lennecke studierte Pharmazie und promovierte an der Freien Universität Berlin. Angestellte der Rosen-Apotheke, Sprockhövel. Referentin im dritten Abschnitt der Apothekerausbildung in Niedersachsen und Nordrhein, Referentin im Rahmen der Fortbildung für Apotheker und PTA. Beratung, Coaching und Teamschulungen in Apotheken. Autorin der Bücher „Das Kundengespräch in Apotheken“, „Zusatzempfehlung – Zusatzverkauf“ und einiger CheckAp-Titel, z. B. „Kommunikation im Team“; Autorin von Buchbeiträgen z. B. im „Lehrbuch der Klinischen Pharmazie“; Mitautorin der Bücher „Rezept-Trainer“, „Selbstmedikation für die Kitteltasche“, „Therapie-Profile für die Kitteltasche“ und „Prüfungstrainer Pharmazeutische Praxis und Recht“.

Rebekka Lenssen


Annette March-Topp


Wolfgang Mehnert


Dr. Wolfgang Mehnert: Studium der Pharmazie an der Freien Universität Berlin. Promotion bei Prof. Dr. K.-H. Frömming mit einem biopharmazeutischen Thema. Von 1981 bis zum Ruhestand 2015 Tätigkeit als Akademischer Rat in Lehre und Forschung im Fachgebiet Pharmazeutische Technologie an der Freien Universität Berlin. Wolfgang Mehnert ist Fachapotheker für Pharmazeutische Technologie.

Christoph R. Meier


Markus Messerli


Iris Minichmayr


Stefan Mühlebach


Gudrun Müller


Uta Müller


Thomas Müller-Bohn


Dr. Thomas Müller-Bohn: Studium der Pharmazie an der Philipps-Universität Marburg, Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bielefeld und Promotion in Pharmazie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Nach Tätigkeit in der öffentlichen Apotheke seit 1995 freier Wissenschaftsjournalist und seit 1997 auswärtiges Mitglied der Redaktion der Deutschen Apotheker Zeitung. Autorentätigkeit u. a. für PTAheute und PKAaktiv. Referent bei Vorträgen und Seminaren, insbesondere zu apothekenspezifischen Qualitätsmanagementsystemen und zur Pharmakoökonomie. Von 2001 bis 2007 Lehrbeauftragter für Pharmakoökonomie an der Universität Hamburg, seit 2003 Lehrbeauftragter für Pharmakoökonomie an der Christian-Albrechts-Universität Kiel.

Ines Otto-Karg


Alenka Pecar


Constanze Rémi


Dr. Constanze Rémi MSc: Nach dem Pharmazie-Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität München und einem Auslandsaufendhalt in Tucson, Arizona, arbeitete Constanze Rémi zunächst in der Arzneimittelinformation der Apotheke des Klinikums der Universität München. Nach dem Masterstudium „Palliative Care“ am King's College in London und Promotion in der Palliativmedizin leitet sie mittlerweile die Arzneimittelinformation Palliativmedizin an der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin des Klinikums der Universität München. Constanze Rémi ist Fachapothekerin für Klinische Pharmazie und Master of Science.

Christoph Ritter


Prof. Dr. Christoph Ritter: Studium der Pharmazie an der Universität Erlangen/Nürnberg, Promotion am Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie in Stuttgart und am Pharmakologischen Institut der Universität Greifswald. Zweijähriger Forschungsaufenthalt an der Vanderbilt University in Nashville/TN (USA). Seit November 2003 als Juniorprofessor für Klinische Pharmazie und seit Juni 2009 als Universitätsprofessor W2 für Klinische Pharmazie an der Universität Greifswald.

Christof Schaefer


Andre Schäftlein


Stephan Scherneck


Helmut Schlager


Karin Schmiedel


Dr. rer. nat. Karin Schmiedel: Studium der Pharmazie an der Universität Würzburg. Weiterbildungen im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung, Ernährungsberatung und Präventionsmanager WIPIG®. Von 2011 bis 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin im WIPIG und begleitende Dissertation bei Prof. Friedland an der Universität Erlangen/Nürnberg. Seit 2015 Filialleitung der Kur-Apotheke in Bad Windsheim. Regelmäßige Referententätigkeit für die Bayerische Landesapothekerkammer und Autorin für die Deutsche Apotheker Zeitung.

Katharina Schmitz


Martin Schulz


Hanna Seidling


PD Dr. sc. hum. Hanna Seidling: Studium der Pharmazie an der Universität Heidelberg. Promotion an der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg, Post-Doc-Aufenthalte am Brigham and Women's Hospital Boston, USA und an den Geneva University Hospitals in Genf, Schweiz. Seit 2011 Leitung der Kooperationseinheit Klinische Pharmazie an der Universität Heidelberg. Im Jahr 2017 habilitierte sie sich und erhielt die Lehrbefugnis für Klinische Pharmakologie und Klinische Pharmazie.

Julia Spoendlin


Julia Stingl


Valérie Straßmann


Dorothea Strobach


Cornelia Vetter-Kerkhoff


Rita Wagner


Isabel Waltering


Isabel Waltering, Pharm. D.: Studium der Pharmazie an der Universität Münster. Seit 1992 als Apothekerin in der Ludgeri-Apotheke, Billerbeck. Seit 2004 Tätigkeit als Referentin für verschiedene Apothekerkammern im Bereich der Ausbildung und Weiterbildung. 2008 Abschluss zum Doctor of Pharmacy an der Universität of Florida. Prüferin im zweiten und dritten Staatsexamen. Seit 2012 verantwortliche Koordinatorin für das AMTS/ATHINA-Konzept an der Universität Münster im Arbeitskreis Klinische Pharmazie. 2022 Promotion zum Dr. rer. Nat. Forschungsbereiche sind Medikationsmanagement und Patientensicherheit. Mitinitiatorin der WestGem-Studie, Tutorin bei Athina sowie Autorin in der POP-Reihe der Deutschen Apotheker Zeitung und von mehreren Veröffentlichungen in internationalen Journalen. Sie ist Fachapothekerin für Arzneimittelinformation, geriatrische Pharmazie und Infektiologie und seit 2019 Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Klinische Pharmazie.
ISBN 978-3-8047-3711-2
Medientyp E-Book - ePUB
Auflage 4. , vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage
Copyrightjahr 2017
Verlag Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
Umfang XXVIII, 579 Seiten
Abbildungen 172 farb. Abb., 179 farb. Tab., 105 mathematische Formeln
Format 19,3 x 27,0 cm
Sprache Deutsch
Kopierschutz mit digitalem Wasserzeichen

Empfehlungen für Sie